Archive for September, 2011

Call for Participation: Hidden places

Posted in Uncategorized on September 10, 2011 by annakalina

Every city has and has had them — invisible, ignored places hiding in the open that can be anything from a place of refuge to the latest, coolest party location. Sometimes they can just be repurposed living rooms or garages or hole-in-the-wall bars, and sometimes they are places that first become places with a concert or a performance.

What ideas do you have about invisible, feminist and queer places? How can such (open) secrets be described or portrayed, thought and talked about? We aren’t interested in “increasing awareness” or shining unwanted light onto places kept dark. We are certainly not looking for new places to exploit to attract tourists. Rather we want to discover these places together without disrupting or disturbing what they are: safety.

Send your contributions and ideas to femzine [at] gmx.de by October 1, 2011. Through them, let us explore together those overlooked places hiding in plain sight.

Es gab und gibt sie in allen Städten – unsichtbare, versteckte, (un)heimliche, übersehene Orte, die Verstecke sein können, oder aber vom Rückzugsraum zum “hippen Geheimtipp” avancieren. Mal ist es ein Wohnzimmer, das umfunktioniert wird, ein anderes Mal eine Garage, eine Klingelbar oder Nicht-Orte, die spontan zu Orten auf Zeit umfunktioniert werden durch ein Konzert, eine Performance.

Welche Ideen habt ihr zu unsichtbaren, feministischen und queeren Orten?  Wie lassen sich (un)heimliche Orte beschreiben oder darstellen, über sie nachdenken?  Wir wollen damit nicht neue Sichtbarkeiten erzeugen und das Versteckte endlich ins  Rampenlicht rücken oder sie für das neuste Stadtmarketing gebrauchen. Vielmehr wollen wir zusammen diese Orte vielfältig erkunden, ohne zu stören, was sie auch sind: Schutz.

Schickt uns eure Beiträge und Ideen an femzine [at] gmx.de  bis zum 01.10.2011   – und lasst uns durch sie und mit ihnen einen Abend lang das (un)heimliche erkunden.

Advertisements